Weihnachtsmarkt Fürth

Der Weihnachtsmarkt auf der Fürther Freiheit verwandelt die Stadt vom 25. November bis zum 23. Dezember täglich von 10.00 bis 21.00 Uhr in einen hell erleuchteten romantischen Vorweihnachtstraum. Als „kleines Weihnachtsdorf“ aufgebaut, verbreitet der Markt mit seinen stimmungsvollen Holzbuden eine wohlige Atmosphäre voller Lichterglanz. Er versetzt die Besucher in eine eigene kleine Welt, die nach Tanne und Holz duftet. Klein aber fein, begleitet das Dorf die Fürther durch die oft hektische Adventszeit und erlaubt uns eine kurze Auszeit zu nehmen.
Hier treffen sich die Kinder mit ihren Familien an der „lebenden Krippe“. Durch die schöne Idee, die Bibelgeschichte mit echten Schafen nachzustellen, ist sie schnell zum Publikumsmagneten geworden und bringt den Zuschauern die Weihnachtsgeschichte originell nahe.
Kann man seine Kinder von diesem tollen Ereignis lösen, bummelt man gemeinsam an den Buden vorbei und freut sich über die Vielzahl der angebotenen Waren, die Handwerkliches und Gewerbliches zum Verkauf anbieten. Köstliche Gerüche nach Zuckerwerk aller Art locken die Nase genauso wie gebratene und gegrillte kulinarische Genüsse. Würstchen in vielen Variationen, Schwenkbraten und gegrillte Champignons finden genauso ihre Abnehmer wie geröstete Mandeln, Zuckerwatte oder Crepes. Zur Feierabendzeit sind die Glühweinbuden gut besucht, und die Stimmung ist gelöst und freundlich!
Weihnachtsschmuck wird in dieser Atmosphäre gern zum Verschönern des eigenen Zuhause gekauft und erfreut dann die Adventszeit über die Familie. Unterhalten werden die Besucher des Weihnachtsmarktes von Chören und Posaunenbläsern, die mit ihren weihnachtlichen Beiträgen die Einstimmung auf das Weihnachtsfest leicht machen. Der romantische Fürther Weihnachtsmarkt ist aus dem Stadtleben nicht mehr wegzudenken, und so manch ein Besucher kann sich erst nach seinem Besuch wirklich vorstellen, dass Weihnachten schon wieder einmal vor der Tür steht!

Öffnungszeiten