Kinderscheren für Weihnachtsbasteln

Kinderscheren sorgen dafür, dass auch unsere Kleinsten beim Basteln zu Weihnachten auf Ihre Kosten kommen.

Damit auch der Nachwuchs Basteln kann

Kinderscheren

Der Winter ist die perfekte Zeit, um sich gemeinsam mit dem Nachwuchs dem Basteln zu widmen. Das macht nur Spaß, es schweißt auch zusammen gemeinsame Erfolgserlebnisse bewundern zu können.

Gerade zur Weihnachtszeit sind die Möglichkeiten zum Basteln mit Schere und Pappe natürlich ausgesprochen vielfältig. Schließlich wollen Fenster, Kommoden, Geschenke, Tische und alles Übrige hübsch dekoriert werden. Allerdings stellt dieser Wunsch viele Mütter und Väter auch vor den Problem, dem Nachwuchs zu erlauben, mit gefährlichen scharfen Handwerkszeugen wie der Schwere zu handtieren.

Gerade jüngere Kinder wissen die Gefahren noch nicht richtig einzuschätzen und das treibt den Eltern die Sorgenfalten auf die Stirn. Was soll man machen, wenn das Kind gerne helfen möchte und man ihm nicht die scharfe Schere anvertrauen möchte? Ganz einfach! Eine Kinderschere kaufen. Die sind nicht nur wesentlich unschärfer als die der Erwachsenen, sie haben auch noch viel weitere Vorteile. Die Größe ist der Kinderhand angepasst und so liegt die Schere gut in den Fingern und trainiert die Feinmotorik. Sie verfügt über einen Plastikschutz über der Schneide, so dass selbst beim Abrutschen die kleinen Finger nicht verletzt werden können.

Außerdem ist die Kinderschere in vielen lustigen Farben zu bekommen und mit glatten oder gewellten Schneiden augestattet, für tolle Effekte. So macht das Basteln mit Mama und Papa gleich doppelt so viel Spaß. Zu bekommen sind die praktischen Bastelhelfer in jedem Bastelgeschäft, Spielzeugladen oder einfach und bequem über das Internet. Spätestens mit der Einschulung müssen diese Scheren sowieso angeschafft werden, also ist es gut, schon vorher welche zu haben und mit den Kleinen zu üben.