Heiliger Abend / Heiligabend

Heiligabend ist der Höhepunkt der Weihnachtszeit. Die älteren Menschen freuen sich auf die geselligen Festtage, Kinder auf den Weihnachtsmann.

Mit Heiligabend beginnen die schönen Festtage und somit der Höhepunkt von Weihnachten

Heiligabend ist der Höhepunkt der Weihnachtszeit, denn es begab sich zu biblischen Zeiten, da war in einem Stall in Bethlehem bei Jerusalem ein Kind geboren worden, welches seine Eltern Maria und Josef Jesus tauften. Dort zwischen Esel und Schweinen hatten sie Zuflucht gefunden in der kalten Nacht, als bei Maria die Wehen einsetzten und sie nicht mehr weiter gehen konnten.

Alle Türen an die sie klopften blieben verschlossen und deshalb fanden sie schließlich nur in diesem ärmlichen Stall Zuflucht. Doch kaum war Jesus geboren und in trockene Tücher eingepackt und auf einem Kissen aus Stroh zur Ruhe gelegt, da wurde die frohe Botschaft von den Engeln verkündet, dass nun der Heiland geboren worden ist und ein Stern ging auf und wies allen Weisen und Königen den Weg zur Krippe um das Jesuskind zu begrüßen.

Zu Ehren dieses Tages feiern die Christen überall auf der Welt den Heiligabend. Machen sich Geschenke zur Erinnerung an die Gaben, die die Weisen aus dem Morgenland zu Jesu Geburt den Eltern überbrachten und Essen üppige Speisen zum brechen der Fastenzeit, die dann endet und an das harte Leben und die Entbehrungen zu dieser Zeit erinnern sollen.

Da im antiken Kalender der Tag mit dem Sonnenuntergang endet, gehört der Abend des 24. Dezembers bereits zum Weihnachtstag. Somit findet die Bescherung in eingen Ländern bereits am Heiligabend statt. Neben den deutschsprachigen Ländern sind dies Argentinien, Polen, Portugal, Ungarn und den nordischen Ländern. In den meisten anderen Ländern wird die Bescherung am Morgen des 1. Weihnachtstages vollzogen.

Für viele Kinder in Deutschland ist Heiligabend der Zeitpunkt, wo die Messe vorbei ist, das leckere Essen schon längst vertilgt wurde und sie zappelig darauf warten, endlich ihre Geschenke auspacken zu dürfen. Kaum läutet die Glocke ist es dann soweit. Die Tür zur Stube wird geöffnet und es strahlt einem der wunderschön geschmückte Weihnachtsbaum entgegen, unter ihm die lang ersehnten Päckchen und Pakete.