Weihnachtsmarkt in Köln - frohe-weihnacht.net

Weihnachtsshopping in Köln

 

Wer noch ein paar Weihnachtsgeschenke besorgen möchte, kann das mit einem Kurztrip in die funkelnde Rheinmetropole verbinden. Wo lässt es sich in Köln am besten Einkaufen und welcher der vielen Weihnachtsmärkte ist der schönste?

Einkaufen in der Domstadt

Das winterliche Köln

Wer nach Köln zu Shoppen fährt, erwartet einen Menge und das zu Recht. Die Rheinmetropole bietet eine Vielzahl unterschiedlichster Einkaufsmöglichkeiten. Die Schildergasse und die Hohestraße sind immer einen Besuch wert. Dort finden sich alle bekannten Ketten wie Zara, H&M oder Esprit, aber auch die Luxuslabels, wie Louis vuitton oder Hermes. Das besondere an Köln sind aber die vielen kleinen und individuellen Läden. So findet sich im hippen Stadtteil Ehrenfeld der Laden „Kitsch Deluxe“. Der Name ist Programm, denn dort gibt es neben schicken und ausgefallenen Kleidern auch bezaubernde Accessoires, Schmuck und vieles mehr. Wer also auf der Suche nach einem ganz besonderen Geschenk ist und nichts von der Stange kaufen möchte wird dort sicher fündig. Zuckersüße Geschenke bekommen Kuchen-Freunde bei „Madame Miammiam“. Individuell gestaltete Torten und viele andere Köstlichkeiten warten nur darauf ihren Weg auf die Weihnachtstafel zu finden. Auch die Ehrenstraße ist immer einen Besuch wert. Kleine feine Läden mit den unterschiedlichen Dingen im Angebot, reihen sich hier aneinander. Allen gemein: Individuelle und ausgefallene Geschenkideen. Inspirationen dazu finden sich auch auf: www.frohe-weihnacht.net/geschenke/ausgefallen.

Die Kölner Weihnachtsmärkte

Auf den Weihnachtsmärkten gibt es jede Menge Leckereien

Wer in der Vorweihnachtszeit ein Wochenende in Köln verbringt, sollte sich die wunderschönen Weihnachtsmärkte nicht entgehen lassen. Die meisten kulinarischen Köstlichkeiten finden sich am Weihnachtsmarkt direkt am Dom. Anreisende können also kurz nachdem sie aus dem Zug gestiegen sind schon die erste Bratwurst oder eine Tüte gebrannte Mandeln genießen. Neben den vielen Leckereien ist natürlich der Blick auf den majestätischen Dom ein besonderes Highlight. Besonders stimmungsvoll ist der Weihnachtsmarkt am Stadtgarten. Ein heißer Glühwein lässt sich hier in den verwinkelten Gassen mit ein paar Freunden entspannt genießen. Aber auch, wer alleine kommt, wird schnell Anschluss finden, denn für ihre Gastfreundschaft sind die rheinischen Frohnaturen schließlich bekannt. Ebenfalls immer einen Besuch wert ist der Weihnachtsmarkt am Rudolphplatz. Wegen seiner zentralen Lage eignet er sich auch bestens, um sich während des Shoppings mal eben am Glühweinstand aufzuwärmen. Auch Weihnachtsbaumdekoration lässt sich auf dem Weihnachtsmarkt schnell finden. Inspirationen gibt es zum Beispiel auf: www.frohe-weihnacht.net/weihnachtsdekoration/weihnachtsschmuck. Wer es gerne bunt und schrill mag, sollte dem Gay-Weihnachtsmarkt „Christmas Avenue“ einen Besuch abstatten. Weitere Tipps rund um Köln und die Kölner Weihnachtsmärkte finden Interessierte auch unter: www.pointoo.de

Wer nach Köln kommt sollte mindestens zwei Tage einplanen und sich vorher überlegen, was er alles sehen möchte. Die Dom-Stadt hat unheimlich viel zu bieten und gerade zur Weihnachtszeit läuft man schnell Gefahr aufgrund der Reizüberflutung die eigentlichen Dinge aus den Augen zu verlieren: Nämlich eine besinnliche Zeit im schönen Köln zu verleben und sich von der weihnachtlichen Stimmung anstecken zu lassen.

Bildquelle:
Bild 1: flickr.com © Pedro Paulo Boaventure Grein (CC BY 2.0)
Bild 2: flickr.com © Adelina Horn (CC BY 2.0)