Spenden zu Weihnachten, Weihnachten im Schuhkarton

Die 5 beliebtesten Hilfsprojekte zur Weihnachtszeit

 

Die Adventszeit ist die Zeit der Besinnlichkeit. Zwischen hektischem Geschenke-Shopping und Jahresabschlüssen nehmen sich Viele einen Moment Zeit, um das Jahr Revue passieren zu lassen. Vor allem Unternehmen ziehen in den letzten Wochen des Jahres Bilanz und blicken auf das vergangene Geschäftsjahr zurück. Es ist die Zeit, um all die guten Kontakte mit Geschäftspartnern, Kunden und Mitarbeitern noch einmal aufzufrischen, Beziehungen zu pflegen, und natürlich um Weihnachtspräsente zu verteilen.

Weihnachtsgrüße mit einem Spendenaufruf verbinden

Für Unternehmen bedeutet dies, besonders gute Kunden und Geschäftspartner mit einer Aufmerksamkeit zu bedenken, die in Erinnerung ruft und eine langfristige Bindung ans Unternehmen begünstigt. Häufig dürfen sich auch Mitarbeiter in der Weihnachtszeit über kleine Präsente freuen, die Dank und Wertschätzung ausdrücken und die Corporate Identity fördern. Fachhändler für Werbegeschenke haben besonders in der Weihnachtszeit hochwertige Präsente wie edle Kugelschreiber oder exquisite Lederwaren im Angebot, mit denen die Vorfreude aufs Fest stilvoll und zugleich werbewirksam vermittelt werden kann. Mehr und mehr entwickelt sich allerdings in der Unternehmenswelt ein Trend, der sich von reinen Werbegeschenken wegbewegt und den Gedanken an die Hilfe für weniger Begünstigte in den Fokus rückt.

Viele Unternehmen haben längst umgedacht und investieren einen Teil des Weihnachtsbudgets für Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeiter in Hilfsprojekte. Spenden stehen vielerorts im Vordergrund. Deshalb kombinieren Unternehmen immer häufiger ihre guten Wünsche und kleinen Werbepräsente für die Festtage mit einem Aufruf zur Mildtätigkeit und unterstützen mit ihrem Weihnachtsbudget ein wohltätiges Projekt.

Mit diesen Hilfsprojekten bedeutet Freude schenken auch Chancen schenken

1. Zukunft statt Ausweglosigkeit – Die SOS Kinderdörfer

Bei den Hilfsprojekten der SOS Kinderdörfer stehen vor allem junge Menschen im Vordergrund. Ein besonders für Unternehmen interessantes Projekt möchte Jugendliche aus belasteten Familienverhältnissen oder mit ungünstigen gesundheitlichen Voraussetzungen dabei unterstützten, den Einstieg ins Berufsleben zu schaffen. Deshalb betreuen die SOS Kinderdörfer an bisher insgesamt 16 Standorten in Deutschland Jugendliche bei der Berufswahl und vermitteln Ausbildungsplätze, um eine Perspektive zu schaffen.

SOS Kinderdörfer setzen sich  weltweit für Kinder aus schwierigen Verhältnissen ein

Das Projekt richtet sich vor allem an Jugendliche, die bereits auf dem regulären Weg in das Berufsleben gescheitert sind und stellen ihnen speziell geschulte Lehrkräfte an die Seite, die ihnen helfen, Lernschwierigkeiten zu überwinden und Defizite auszugleichen. Die Bilanz ist erfreulich, denn die meisten Jugendlichen schließen mit der Unterstützung der SOS Kinderdörfer ihre Ausbildung erfolgreich ab und finden so den Weg in eine Zukunft mit einer echten Perspektive. Das Projekt „Meine Spendenaktion.de“ unterstützt die SOS Kinderdörfer dabei, Ausbildungsstätten unter eigener Leitung aufzubauen und Jugendliche dort gezielt auf dem Weg in das Berufsleben zu begleiten.

2. Für ein glückliches Leben – Die Deutsche Kinderkrebsstiftung

Die Deutsche Kinderkrebsstiftung möchte an Krebs erkrankten Kindern helfen, durch eine bestmögliche Behandlung gute Chancen auf Heilung zu haben und trotz ihrer schweren Erkrankung ebenso viel Freude am Leben zu haben wie ihre gesunden Altersgenossen. Zu diesem Zweck fördert die Deutsche Kinderkrebsstiftung gezielt Forschungsprojekte, die neue Behandlungsmethoden und besonders patientennahe Heilungsansätze verfolgen. So sollen Heilungschancen verbessert und Spätfolgen der Erkrankung verringert werden.

Ein ganz besonderes Projekt der Deutschen Kinderkrebsstiftung ist das „Waldpiraten Camp“ in der Nähe von Heidelberg. In dieser Freizeiteinrichtung können an Krebs erkrankte Kinder beim Spielen mit Gleichaltrigen mehr Lebensfreude und Hoffnung schöpfen und sich nach einer Behandlung wieder erholen. Das „Waldpiraten Camp“ soll an Krebs erkrankte Kinder auf dem Weg zur Heilung unterstützten und ihnen nach einer überstandenen Krankheit helfen, leichter wieder in den Alltag zurückzufinden. Eine Spende unterstützt die Deutsche Kinderkrebsstiftung dabei, das Freizeitangebot im „Waldpiraten Camp“ zu erweitern und möglichst vielen Kindern die Möglichkeit zu geben, dort eine bessere Lebensqualität zu erhalten.

3. Gesundheit ist ein Grundbedürfnis – Ärzte ohne Grenzen

Die Ärzte ohne Grenzen engagieren sich weltweit für die Verbesserung der Gesundheitsbedingungen. In vielen Regionen fehlt es an den grundlegendsten medizinischen Versorgungsmöglichkeiten. Mithilfe von Spenden können die Ärzte ohne Grenzen lebensrettende Behandlungen durchführen, Impfstoffe und Medikamente verteilen, Wunden desinfizieren und Krankheitsbilder erkennen und durch Quarantänemaßnahmen die Ansteckungsgefahr verringern. Auch in diesem Jahr rufen die Ärzte ohne Grenzen Unternehmen dazu auf einen Teil ihres Weihnachtsbudgets für Hilfsprojekte zu spenden.


Ärzte ohne Grenzen Weihnachtsspende 2013

Die Spendenmöglichkeiten sind vielfältig und Unternehmen können aus vielen Projekten wählen. Gleichzeitig bieten die Ärzte ohne Grenzen Unternehmen, die ihr Weihnachtsbudget in ein Hilfsprojekt investieren möchten, umfangreiches Informations- und Begleitmaterial, das beispielsweise in die Weihnachtspost integriert werden kann, um Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeiter auf das eigene Engagement aufmerksam zu machen. So hilft die Spende nicht nur einem gemeinnützigen Hilfsprojekt, sondern kann auch werbewirksam mit der weihnachtlichen Kontaktpflege verknüpft werden.

4. Nahrung für die Welt – Die Welthungerhilfe

Die Welthungerhilfe engagiert sich weltweit in zahlreichen Projekten, die der Bekämpfung des Welthungers dienen. So bringt die Welthungerhilfe durch Spenden viele Maßnahmen auf den Weg, die von Nahrungsmangel betroffenen Regionen weltweit dabei hilft, den Hunger zu bekämpfen und die eigenen Ressourcen bestmöglich zu nutzen. So sind schon viele Gebiete in Afrika, Asien und Südamerika zu einem Millenniumsdorf der Welthungerhilfe geworden und arbeiten daran, die Mangelernährung vor Ort durch gezielten und zweckgerichteten Ackerbau zu bekämpfen.

Die Welthungerhilfe hat dazu  beigetragen, den Welthunger in vielen Regionen zu verringern

Ein Projekt der Welthungerhilfe unterstützt die Menschen in Nepal dabei, auf ihrem Land Gemüse und Feldfrüchte anzubauen und möglichst ertragreiche Ernten zu erzielen. Das Klima in Nepal erlaubt den Anbau zahlreicher Feldfrüchte wie Äpfel, Bananen, Spargel und Ingwer und bietet damit vielfältige Möglichkeiten zur Nahrungsgewinnung. In Zusammenarbeit mit der Partnerorganisation Rural Reconstruction Nepal ist es der Welthungerhilfe gelungen, die Ernährungsbedingungen in fünf Distrikten der Himalaya-Region zu verbessern. Eine Spende hilft den Millenniumsdörfern der Welthungerhilfe dabei, die örtlichen Anbaubedingungen bestmöglich zu nutzen.

5. Weinachten für die ganze Welt – Das Misereor Hilfswerk

Die Misereor-Hilfsprojekte stehen weltweit unter dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ und helfen Menschen weltweit, ihre Lebensbedingungen aus eigener Kraft zu verbessern. Mithilfe von Spenden schafft das Misereor Hilfswerk Wohnraum in den ärmsten Regionen Afrikas, Asiens, Ozeaniens und Lateinamerikas und hilft den dort lebenden Menschen dabei, eine bessere Infrastruktur zu schaffen.

Misereor leistet weltweit humanitäre Hilfe

Misereor bietet Unternehmen, die sich sozial engagieren möchten, mit dem Projekt „Spenden statt Geschenke“ eine ideale Anlaufstelle, um finanzielle Mittel in humanitäre Hilfsprojekt zu investieren. Unternehmen können aus zahlreichen Hilfsprojekten wählen und die Spendenaktion so individuell auf die Unternehmenskultur abstimmen. Misereor stellt teilnehmenden Unternehmen außerdem umfangreiches Material zur Verfügung, mit dem sie auf ihr Engagement aufmerksam machen können, von Banner für die Homepage über Aufkleber, Kurzinformationen und Pressetexte für die Weihnachtsgrüße bis hin zur „HelpCard“, die Unternehmen gemeinsam mit Misereor individuell gestalten und an Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeiter verschicken können. Mit der HelpCard spendet das Unternehmen einen bestimmten Geldbetrag und die Empfänger der HelpCard können entscheiden, welches Hilfsprojekt von Misereor mit der Spende unterstützt werden soll. Auf diese Weise kann die Unterstützung eines gemeinnützigen Projektes ideal mit der Kontaktpflege und dem Versenden der alljährlichen Weihnachtspräsente verknüpft werden.

Es gibt zahllose Hilfsprojekte, die sich in Deutschland oder sogar weltweit dafür einsetzen, die Lebensbedingungen hilfebedürftiger Menschen zu verbessern. Kinder aus sozial benachteiligten Familien stehen im Fokus vieler Hilfsorganisationen wie der SOS Kinderdörfer oder der Deutschen Kinderkrebsstiftung. Mithilfe von Spenden können diese gemeinnützigen Organisationen beispielsweise Krankenhäuser und Schulen bauen oder Ausbildungsplätze schaffen und damit viel für hilfebedürftige Familien tun. Nicht nur in der Weihnachtszeit ist es deshalb wichtig, Hilfsprojekte wie „Meine Spendenaktion.de“ oder das „Waldpiraten Camp“ mit einer Spende zu unterstützen. Wer in diesem Jahr seine Weihnachtsgrüße mit der Hilfe für benachteiligte Familien verbinden möchte, ist deshalb bei einem der zahlreichen humanitären Hilfsprojekte an der richtigen Adresse.

Bildquelle:
Bild 1: adlerwerbegeschenke.de
Bild 2: commons.wikimedia.org © SOS-Kinderdörfer Weltweit (CC BY-SA 3.0) Bild 3: Youtube.com / Ärzte ohne Grenzen
Bild 4: commons.wikimedia.org © Deutsche Welthungerhilfe e.V. / IFPRI International Food Policy Research Institute (CC BY-SA 3.0)
Bild 5: commons.wikimedia.org © Autor unbekannt (CC BY-SA 3.0)

Spenden

Spenden zu Weihnachten - Gerade in der Weihnachtszeit verspüren viele das Bedürfnis anderen Menschen, besonders den Ärmeren, etwas Gutes zu tun. Spenden sind dabei sehr gefragt.