Kerzen zu Weihnachten

Kerzen zu Weihnachten

Weihnachtliche beleutung mit Kerzen

Kerzen sind nicht nur an Weihnachten an echter Hingucker, doch zum Heiligen Fest besonders angesagt.

Dort gibt es sie nicht nur in den Kirchen rund um den Altar herum, sondern auch auf den Adventskränzen, als Tischschmuck bei der Kaffeetafel, in Windlichtern an den Fenstern oder bei Windmühlen aus Holz zum Antrieb der Windräder. Dabei sind Kerzen nicht nur als Leuchmittel heute wie damals immer noch eine gute Wahl und eine stromsparende Alternative, das Haus in flackerndes Licht zu tauchen.

Kerzen strahlen auch Heimeligkeit aus, zaubern Atmosphäre und wirken einfach viel gemütlicher als kalte Leuchtstoffröhren und Glühbirnen. Einzig an Tannenbäumen sind sie nicht mehr gern gesehen. Was in früheren Zeiten noch Tradition war, ist heute aus Sicherheitsgründen den modernen LED Lämpchen gewichen. So braucht auch niemand fürchten, dass eine umgefallene Kerze die Wohnstube in Flammen steckt. In sind inzwischen vor allem Duftkerzen, die in den unterschiedlichsten Geruchsrichtungen zu kaufen sind.

Weihnachtskerzen - fruchtig oder mild?

Egal ob fruchtig frisch, winterlich schwer oder traditionell nach Vanille, Kaffee, Schokolade oder Zimt. Duftkerzen sind heute in jedem zweiten Haushalt zu finden und eignen sich auch immer wieder toll als Geschenkidee zum Weihnachtsfest.

Es gibt sie in den unterschiedlichsten Größen, Formen und Farben. Kerzen in Handarbeit hergestellt aus Bienenwachs sind der Klassiker schlechthin an den Ständen auf den Weihnachtsmärkten. Die sehen nicht nur herrlich aus und Duften zart nach Honig, sie haben auch noch eine überaus lange Brenndauer und tauchen so viele gemütliche Winterabende in flackerndes Licht, bevor sie endgültig abgebrannt sind.

Dann werden einfach neue Kerzen angeschafft und die schöne Stimmung entfacht erneut.